Die Hamburger Sturmflut von 1962

Eine Katastrophe mit verheerenden Auswirkungen hatte die Hamburger Sturmflut von 1962, die noch immer im Gedächtnis der Hamburger verankert ist. Über 312 Menschen verloren ihr Leben und Wilhelmsburg stand komplett unter Wasser. Bild: © pixabay.com / muscha

Sightseeing: Der Hamburger Dungeon

Im Hamburger Dungeon hat man das Gefühl, lebendiger Teil der Geschichte zu sein. Das Grauen der Pest, die Flut von 1717 oder auch die Feuersbrunst von 1842 sind nur ein kleiner Teil der finsteren Geschichte Hamburgs. Bild: © the-dungeons.de

Sightseeing: Die St. Michaelis Kirche

St. Michaelis, der „Michel“ von Hamburg, ist eines der Wahrzeichen der Stadt und eine ganz besondere Sehenswürdigkeit. Zweimal ist er bis auf die Grundmauern abgebrannt, Ende des Zweiten Weltkriegs noch einmal schwer beschädigt worden. Bild: © wikipedia.org / Aiwok

 

Hamburg Wirtschaft: Bis zu sechs Prozent Wachstum im Hafen für 2012

Hamburg Hafen

Der Hamburger Hafen will in diesem Jahr wieder mächtig an Wachstum zulegen, doch wahrscheinlich wird dieser etwas schwächer sein als im vergangenen Jahr. Wie das Hamburger Abendblatt auf abendblatt.de berichtet, wird ein Zuwachs für den Container- und Güterumschlag von etwa

Hamburg Dungeon: Geschichte, Preise & Öffnungszeiten

Hamburg Dungeon

Seit März 2011 gibt es im Hamburger Dungeon eine neue Attraktion. Hier können Besucher die dunkelsten Stunden der Geschichte Hamburgs hautnah miterleben. Stockender Atem, gefrierendes Blut oder schaurige Augenblicke sind vorprogrammiert. Im Dungeons hat man das Gefühl, lebendiger Teil der

Hotels & Sehenswürdigkeiten im Hamburger Stadtteil Altona

Theater Neue Flora

Hamburg ist die Stadt der Vielfalt und Moderne. Hier gibt es viele Attraktionen und kulturelle Highlights zu sehen. Alleine im Stadtbezirk Hamburg Altona warten über 140 Sehenswürdigkeiten auf einen Besuch. Darunter Baudenkmäler, Kirchen, Skulpturen und Friedhöfe sowie schöne Parks und

Hamburg: Bedrohung durch neue Milliardenverluste

Luftbild von Hamburg

Wie das Hamburger Abendblatt (www.abendblatt.de) berichtet, drohen dem Bundesland Hamburg und Schleswig-Holstein durch die Rettungsaktion der HSH neue Milliardenverluste. Insbesondere die Skeptiker bangen um weitere Risiken bei der Rettungsaktion. © www.luftbilder.de, M. Friedel / FHH Nachdem das Hamburger Abendblatt unlängst

Hamburg: Entwicklung des kleinsten magnetischen Datenspeichers

Kleinster Magnetischer Datenspeicher

Wie Netzwelt.de berichtet, ist einer Hamburger Forschungsgruppe eine kleine Sensation gelungen. Sie entwickelten den kleinsten magnetischen Datenspeicher weltweit. Mit nur 12 Atomen ist es möglich, ein ganzes Bit auf dem Datenspeicher unterzubringen. Zum Speichern eines ganzen Bytes reichen nun 96